Christopher Kloeble (DE)

Christopher Kloeble, geboren 1982 in München. Er studierte am Literarturinstitut Leipzig, schreibt Romane, Theaterstücke, Drehbücher und Kolumnen, wurde vielfach ausgezeichnet und hält Gastprofessuren in den USA und Grossbritannien. Er lebt in Berlin und Neu-Dehli. (2020)

www.christopher-kloeble.de

Oeuvres (Selection)

Das Museum der Welt.
dtv, 2020

Home made in India (Deutsch).
dtv, 2017

Die unsterbliche Familie Salz.
dtv, 2016

Stalowa Wola. Theater.
2015

Meistens alles sehr schnell.
dtv, 2012

Wenn es klopft.
dtv, 2009

Unter Einzelgängern.
dtv, 2008

2020

Das Museum der Welt

dtv, 2020

Die 42. Solothurner Literaturtage fanden aufgrund der Corona-Pandemie online satt.

Die Geschichte des altklugen indischen Waisenjungen, der 1854 die bayerischen Brüder Schlagintweit auf ihrer Forschungsreise begleitet, ist ein Abenteuerroman von grosser Poesie. Einfühlsam, differenziert und unterhaltsam werden die Entwicklungen der Reisenden vor dem historischen Hintergrund nachgezeichnet und zu einem Gemälde der Epoche geformt, das die zeitlose Suche nach dem Fremden ergründet, jenem Andern, das es erlaubt, das Eigene zu erkennen.

De: Christopher Kloeble. Das Museum der Welt. dtv, 2020

Mein Name ist Bartholomäus, ich bin mindestens zwölf Jahre alt und heute, am 20. Oktober 1854, habe ich das erste Museum Indiens gegründet. Ich nenne es das Museum der Welt.

Je, 14.05. – Lu, 08.06.20

Logbuch
Christopher Kloeble und das Museum der Welt
literatur-online.ch/Logbuch
Modération: Gabrielle Alioth (IE)

Ve, 15.05. – Lu, 08.06.20

Logbuch
Beitrag für Solothurn
literatur-online.ch/Logbuch

Sa, 23.05.20, 20:00

Podium
Die Sehnsucht nach dem Fremden
Avec: Tess Lewis (US), Oliver Lubrich
literatur-online.ch/Foyer
Modération: Gabrielle Alioth (IE)