Mireille Zindel

Geboren 1973 in Baden, lebt in Zürich. (2008)

Oeuvres (Selection)

Irrgast.
Elster Salis Verlag AG, 2008

2008

Irrgast

Elster Salis Verlag AG, 2008

Sie hat es mit ihrem Freund nicht immer leicht. Und als sie sich daran erinnert, dass sie ihn eigentlich hatte umbringen wollen, ist es bereits zu spät: es ist ihr jemand zuvorgekommen. Elisabeth Vil, 35 Jahre alt, verfällt nun in einen Fieberwahn, zieht sich zurück und findet nur langsam wieder ins Leben. „Irrgast“ heisst der Roman von Mireille Zindel, es ist ihre erste literarische Publikation und ein ungewöhnlicher Text über eine allmähliche Rückkehr in die Normalität des Alltags.

De: Mireille Zindel. Irrgast. Elster Salis Verlag AG, 2008

Vor dem Haus unerwartet Elias, am Boden kniend, sodass ich zunächst nur seine Jacke erkannte, und dann erst seinen Körper, diesen stolzen Wuchs, allem überlegen.
Dann das Unglaubliche: ein Messer dringt in seinen Rücken. Ich versuche, mir den Täter einzuprägen, doch es gelingt mir nicht, ich sehe Elias’ Rücken, und schon wieder das Messer, Elias, der den Kopf schützt, wieder das Messer, aber nichts, das von Elias’ Oberfläche absteht, Elias, ein vom Hintergrund losgelöster Körper, ein schwarzer Fleck auf weisser Fläche, er gibt keinen Laut von sich, und dann noch einmal, in den Rücken, das Messer.
Alles ist still. Es riecht nach Staub und trockenem Wind.
Da erinnere ich mich, dass ich ihn hatte umbringen wollen. Und ich begreife, dass es dazu für immer zu spät ist.


Lesung: Isabelle Stamm, 03.05.2008, SLT
Lesung: Mireille Zindel, 03.05.2008, SLT

Sa, 03.05.08, 09:00

Lesung
Landhaus Säulenhalle
Modération: Martin Zingg