Andreas Neeser

Geboren 1964, lebt in Suhr. (2010)

www.andreasneeser.ch

Werke (Auswahl)

Unsicherer Grund.
Haymon Verlag, 2010

2010

Unsicherer Grund

Haymon Verlag, 2010

Andreas Neeser studierte Germanistik, Anglistik und Literaturkritik an der Universität Zürich. Ab 2003 baute er das Aargauer Literaturhaus in Lenzburg auf, das er heute noch leitet. Sein mehrfach ausgezeichnetes Werk umfasst neben Lyrik und Prosa auch Theaterstücke und Arbeiten in den Bereichen Tanz und klassische Musik.
In seinem jüngsten Werk, dem Erzählband «Unsicherer Grund», gestaltet Neeser mit aussergewöhnlicher sprachlicher Sensibilität eine vielschichtige Topografie der alltäglichen Gefährdung und der Sehnsucht nach dem eigenen Ich.

Aus: Andreas Neeser. Unsicherer Grund. Haymon Verlag, 2010

Ich schaue über den Leuchtturm hinweg. Auf seinem dicken, schweren Fuss steht er da draussen im Wasser, eine verwitterte Festung gegen die Sehnsucht, schickt Seezeichen, blitzende Zeilen aus dem einen, ungelesenen Buch. - Das Meer schäumt, ich könnte die Segel setzen, nach Westen, wäre mein eigener Kapitän auf dem Weg in ferne Länder, und eines wäre das eigene. Der abgestossene Haufen Land wölbt sich aus dem Wasser, scheint zu schweben im glasigen Dunst des Mittags. Flimmer schützt vor dem Licht, das nirgends Schatten schlägt.
Kein gutes Zeichen, wenn die Insel schwimmt, sagen die Frauen der Fischer. Das Meer hat ein Loch im Bauch, der Hunger kommt im Sturm.


Lesung: Andreas Neeser, 15.05.2010, SLT

Sa, 15.05.10, 11:00

Lesung
Landhaus Säulenhalle
Moderation: Christa Baumberger