Julia Kissina

1966 in Kiew geboren, gehörte in den 1980-er Jahren zum Kreis der Moskauer Konzeptualisten und machte sich mit spektakulären Kunstaktionen und als Fotokünstlerin auch international einen Namen. Sie lebt in Berlin.

Opere (Selezione)

Frühling auf dem Mond.
Suhrkamp Verlag, 2013

2013

Frühling auf dem Mond

Suhrkamp Verlag, 2013

«Auf seine Weise lebensgefährlich schrieb die Novi Mir zu ihrem neuen Buch, das in der späten Breschnew-Ära spielt. In dem autobiografisch basierten Roman erzählt die im Milieu der jüdischen Intelligenz Aufgewachsene von der sowjetischen Kindheit.

Da: Julia Kissina. Frühling auf dem Mond. Suhrkamp Verlag, 2013

Wir alle sitzen im Empfangssaal des Herrn und warten auf unsere Stunde.

Lesung: Julia Kissina, 11.05.2013, SLT

Gi, 10.05.12, 13:00

Gespräch
Aller Anfang / Au commencement
Palais Besenval, Saal Altreu
Moderazione: Bettina Spoerri

Sa, 11.05.13, 12:00

Lesung und Gespräch
Landhaus Säulenhalle
Moderazione: Simone Fässler

Sa, 11.05.13, 16:00

Kurzlesung
Aussenbühne Kreuzackerplatz